Sie sind hier: VLN > Kostenloses Busfahren für aus der Ukraine geflüchtete Menschen

Kostenloses Busfahren für aus der Ukraine geflüchtete Menschen

von Simone Röver

Der Verkehrsservice Landkreis Nienburg/Weser (VLN) und die Stadtbusgesellschaft Nienburg mbH haben entschieden: Flüchtlinge aus der Ukraine dürfen alle Regionalbuslinien im Landkreis Nienburg und die Stadtbusse in Nienburg ab sofort kostenlos nutzen.

Damit schließen sich VLN und Stadtbusgesellschaft der deutschlandweiten Inititaive des Verbandes Deutscher Verkehrsungernehmen (VDV) an, ukrainischen Geflüchteten die kostenlose Nutzung des ÖPNV zu ermöglichen.

Erste Geflüchtete aus der Ukraine sind in Deutschland angekommen und es geht darum, ihnen eine unkomplizierte Weiterreise zu erleichern.

Bei einer Fahrscheinkontrolle im ÖPNV reicht der ukrainischen Pass oder Personalausweis, diese Ausweisdokumente gelten als Fahrausweis. Die Regelung gilt bis auf Weiteres.

Zurück