VLN
 
 
 
Pressearchiv der VLN

Schnee und Eis machen VLN zu schaffen | Meldung vom 12.01.2010

Mit Verspätungen ist zu rechnen

Der Winter hat auch den Busverkehr im Landkreis Nienburg/Weser fest im Griff. Durch die derzeitig extreme Witterung ist im Straßenverkehr bedingt durch Eis- und Schneeglätte weiterhin mit Behinderungen zu rechnen. Bei den Linienbussen der Verkehrsgesellschaft Landkreis Nienburg mbH (VLN) sind zum Teil große Verspätungen zu verzeichnen. Auch langsam fahrende PKW, teilweise nicht geräumte Haltestellenbereiche oder Nebenstraßen tragen zu den Verspätungen der Linienbusse bei.

Die VLN bittet ihre Fahrgäste hierfür um Verständnis, denn die äußerste Priorität hat selbstverständlich die Sicherheit der Fahrgäste, die hier vor Pünktlichkeit geht. Jens Rühe, Prokurist der VLN erklärt, dass generell für diese Wetterlagen keine besonderen Fahrpläne vorgesehen sind. So würden die Linienbusse zwar pünktlich ihren Umlauf von der ersten Haltestelle starten, aber im Verlauf der Linienfahrt kommt es durch angepasste Fahrgeschwindigkeiten und wetterbedingten Verkehrstörungen zu Verspätungen. Rühe weist darauf hin, dass sich so lange die Straßenverhältnisse nicht ändern und die Straßen nicht komplett geräumt sind, man sich weiter auf Verspätungen einstellen müsse. Vor Fahrplan können die Fahrten der Linienbusse nicht gestartet werden. Die VLN rät bei wichtigen Terminen, besser einen Bus früher zu wählen.