VLN
 
 
 
Pressearchiv der VLN

Mobilität als berufliche Zukunft | Meldung vom 18.06.2016

VLN_Zukunftstag_17062016100335.JPG
Spannende Ausbildungsmöglichkeiten im ÖPNV


Das Interesse an den abwechslungsreichen Berufen im Bereich Öffentlicher Personen Nahverkehr (ÖPNV) ist weiterhin groß und das nicht nur bei Schülern der Abschlussklassen, die kurz vor ihrer Berufswahl stehen. So haben Charlotte Dudda (15) und Julian Höller (13) die Chance ergriffen und ihren Zukunftstag in der VLN-Geschäftsstelle in der Wilhelmstraße 30 in Nienburg erlebt.

Beide fahren selber täglich mit den VLN-Linienbussen zur Schule und zurück nach Hause und kennen das Busfahren bisher ausschließlich aus Kundensicht. So war es für sie besonders interessant, hinter die Kulissen zu blicken und Eindrücke zur Organisation Verwaltung und Umlaufgestaltung für den Busverkehrs zu erlangen. Denn die Schüler finden den Beruf des FiF´s besonders spannend, wobei sich die Gymnasiastin auch eine Tätigkeit im Bereich Design oder Buswerbung vorstellen könnte.

FiF bedeutet „Fachkraft im Fahrbetrieb“, diese Kollegen sind als verantwortungsvolle Busfahrerinnen und Busfahrer ganz vorn dabei. Der Beruf beinhaltet eine Palette von Aufgaben im Bereich Fahrbetrieb, Fahrzeugtechnik, Koordination des Busverkehrs und verschiedene Verwaltungstätigkeiten und erfordert dabei Können, Geschick und Umsicht.

Für technisch begeisterte Schulabgänger bietet die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker/in, Schwerpunkt System und Hochvolttechnik ein großes Aufgabenfeld. Hier werden während der 3,5 Lehrjahre u.a. Baugruppen und Komponenten zusammengesetzt und installiert, elektronische Größen gemessen und geprüft sowie mechatronische Systeme programmiert.

Die VLN-Gesellschaftsunternehmen Weser-Ems-Bus, regiobus und Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya bilden derzeit aus. Wer sich über die Berufsausbildung informieren möchte, findet die ausführlichen Angaben hierzu im Netz unter www.weser-ems-bus.de oder www.regiobus.de

Nächster Ausbildungsstart mit freien Plätzen ist der 01. August 2017.