VLN
 
 
 
Pressearchiv der VLN

Die Linie 30: Hoya – Hassel – Eystrup – Haßbergen – Drakenburg - Nienburg und zurück | Meldung vom 02.06.2014

Tor_in_Drakenburg_02062014091930.JPG
Das Netz der VLN-Regio-Linien verknüpft den Landkreis Nienburg

Im Jahr 2003 optimierte die VLN zusammen mit ihren Gesellschaftern das Liniennetz in ihrem Verkehrsgebiet, dem Landkreis Nienburg. Grundstein für dieses Liniennetz sind bis heute sieben Regio-Linien, die weitestgehend im Taktverkehr den Landkreis stern-förmig mit der Kreisstadt Nienburg/Weser verbinden und am Bahnhof Nienburg untereinander sowie mit dem Bahnverkehr in Richtung Hannover verknüpft sind. Ergänzt wird das Netz der Regio-Linien durch zahlreiche Lokal-Linien, die überwiegend der Schülerbeförderung und auch der Erschließung kleinerer Gemeinden dienen.

Wir stellen Ihnen heute die Regio-Linie 30 von Hoya über Eystrup und Drakenburg nach Nienburg und zurück vor. Die Linie 30 wird als Gemeinschaftsverkehr von den VLN-Gesellschaftern Weser-Ems Busverkehr GmbH und Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya GmbH (VGH) betrieben. Weser-Ems-Bus ist eines der größten Regionalbusunternehmen in Deutschland und arbeitet im Sinne einer geeinten Verkehrsregion als starker Partner in allen Verkehrsgemeinschaften zwischen Weser und Ems mit. Die VGH als starker, kommunaler Partner ist im Norden der Landkreise Nienburg und Diepholz (also im Altkreis Grafschaft Hoya) verwurzelt.

Auf der Linie 30 gibt es wochentags neun Fahrten ab Hoya und zusätzlich fünf Fahrten ab Eystrup in Richtung Nienburg sowie neun Fahrten von Nienburg nach Hoya und vier zusätzliche Fahrten bis Eystrup. Am Samstag werden fünf Fahrten je Richtung zwischen Hoya und Nienburg angeboten.

Jährlich nutzen ca. 189.000 Fahrgäste das Angebot der Linie 30, davon rund 84 % Schüler auf ihrem Weg zur Schule, dabei legen die Linienbusse der Linie 30 pro Jahr 220.000 km zurück. Die Fahrten werden weitestgehend von barrierefreien Niederflurbussen durchgeführt, so dass auch körperlich eingeschränkten Fahrgästen ein problemloser Ein- und Ausstieg ermöglicht wird.

Der Fahrtverlauf der Linie 30 führt im Gegensatz zur Linie 20, die über Marklohe und Balge nach Hoya fährt, entlang der anderen Weserseite an Drakenburg und Haßbergen vorbei, um dann in Hassel die Weser zu überqueren.

Die Linie führt direkt durch ein traditionelles Nienburger Spargelanbaugebiet, in dem die Landwirtschaft einen hohen Stellenwert hat und auch Historisches zu entdecken ist. Wie beispielsweise das sog. Prachtportal von Drakenburg des Ritterguts, welches im Renaissancestil erbaut wurde oder auch die aus Handstrichziegeln im Klosterformat gefertigte „Alte Kapelle“ in Haßbergen, die aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges stammen soll und heute u.a. als Ort für kulturelle Veranstaltungen genutzt wird.

In Eystrup wartet auf einer kleinen Anhöhe die Windmühle Margarethe aus dem Jahr 1861 auf einen Besuch. Motor- und zwei Windmahlgänge sind noch weitestgehend funktionstüchtig. In der Wind-mühle befindet sich auch eine Galerie. Ein weiteres interessantes Ziel in Eystrup ist die Senffabrik mit der Dampfmaschine aus den 20er Jahren : http://www.industriedenkmal-senffabrik-leman.de/

Ein besonderes Bahnerlebnis zwischen Hannover und Bremen wird mit dem historischen Schienenbus „Kaffkieker“ geboten. Seit 2007 ist der Kaffkieker als Touristenbahn im Naherholungsgebiet Eystrup, Hoya, Bruchhausen-Vilsen und Syke entlang der Geest zwischen Weser und Hache unterwegs. Die Züge fahren am 01. und 03. Sonntag im Monat. Weitere Informationen zum Kaffkieker gibt es bei den Verkehrsbetrieben Grafschaft Hoya GmbH (www.vgh-hoya.de).