VLN
 
 
 
Pressearchiv der VLN

Das Netz der VLN-Regio-Linien verknüpft den Landkreis Nienburg | Meldung vom 27.03.2014

DSC00991_27032014093209.JPG
Die Linie 10: Steyerberg-Liebenau-Nienburg und zurück
Im Jahr 2003 optimierte die VLN zusammen mit ihren Gesellschaftern das Liniennetz in ihrem Verkehrsgebiet, dem Landkreis Nienburg. Grundstein für dieses Liniennetz sind bis heute sieben Regio-Linien, die weitestgehend im Taktverkehr den Landkreis sternförmig mit der Kreisstadt Nienburg/Weser verbinden und am Bahnhof Nienburg untereinander sowie mit dem Bahnverkehr in Richtung Hannover verknüpft sind. Ergänzt wird das Netz der Regio-Linien durch zahlreiche Lokal-Linien, die überwiegend der Schülerbeförderung und auch der Erschließung kleinerer Gemeinden dienen.

In den nächsten Monaten wollen wir Ihnen hier auf dieser Informationsseite über den Nahverkehr „Mobil in Stadt & Landkreis“ alle sieben Regio-Linien vorstellen und beginnen mit der Linie 10 von Steyerberg über Liebenau nach Nienburg und zurück.

Die Linie 10 wird vom VLN-Gesellschafter Weser-Ems Busverkehr GmbH, Bremen betrieben. Weser-Ems-Bus ist eines der größten Regionalbusunternehmen in Deutschland und arbeitet im Sinne einer geeinten Verkehrsregion als starker Partner in allen Verkehrsgemeinschaften zwischen Weser und Ems mit.

Wochentags gibt es auf der Linie 10 ab Steyerberg zwischen 5:00 Uhr und 20:00 Uhr 15 Fahrten nach Nienburg und 13 Fahrten wie-der zurück von Nienburg nach Steyerberg mit jeweils zusätzlichen Fahrten an Schultagen. Samstags werden vier Hin- und fünf Rückfahrten angeboten. Die Fahrten werden weitestgehend von barrierefreien Niederflurbussen durchgeführt, so dass auch körperlich eingeschränkten Fahrgästen ein problemloser Ein- und Ausstieg ermöglicht wird. Am ZOB Steyerberg werden mehrmals tägliche Anschlüsse zur Linie 15 in Richtung Anemolter – Schinna – Stolzenau angeboten.

Der Fahrtverlauf der Linie 10 führt durch eine landschaftlich reizvolle Gegend, in deren Ortschaften es viel zu entdecken gibt:

So ist in Steyerberg die Besichtigung der Sankt-Katharinen-Kirche mit ihrer historischen Orgel empfehlenswert, Haltestelle: Steyerberg, Kirchstraße.

Wer durch Liebenau fährt, kommt an der Löwinne, dem zentralen Platz mit seinen charakteristischen Fachwerkgebäuden und dem Brunnen vorbei. Im „Witten Hus“ können alte landwirtschaftliche Maschinen, Haushaltsgegenstände und eine funktionstüchtige Dreschmaschine aus vergangener Zeit besichtigt werden. Nicht zu vergessen ist der Liebenauer Spargel, der über die Kreisgrenzen hinaus bekannt ist.

Bei der Straußenfarm in Oyle handelt es sich durchaus auch um eine regionale Besonderheit, deren Besuch sich lohnt.

Jährlich nutzen 164.000 Fahrgäste das Angebot der Linie 10, davon 77% Schüler auf ihrem Weg zu den Gymnasien und Berufsschulen nach Nienburg, dabei legen die Linienbusse dieser Linie knapp 210.000 km im Jahr zurück.