VLN
 
 
 
Pressearchiv der VLN

Start der „VILSA-Linie“ nach Bremen | Meldung vom 23.01.2014

IMG_7921_1_23012014122131.jpg
Verkehrsangebot zwischen Hoya-Bruchhausen-Vilsen-
Syke-Bremen vertaktet und verdichtet

Nutzer des ÖPNV können sich freuen. Es tut sich einiges Positives zum
Fahrplanwechsel ab 15.Dezember. Der Zweckverband Verkehrsverbund
Bremen/Niedersachsen (ZVBN), der Landkreis Diepholz, die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, die Samtgemeinde Hoya in Kooperation mit dem Landkreis Nienburg und die Verkehrsunternehmen VGH und Wolters haben sich zusammengetan, um die Verkehrsbedienung zu verbessern.

Im Mittelpunkt der Verbesserungen stehen ein kontinuierlicher Takt und
die zuverlässige Anbindung an den Zugverkehr in Syke. Die Busse der
Linien 102 und 150 werden so aufeinander abgestimmt, dass auf den
wesentlichen Teilstrecken, z. B. zwischen Syke und Bremen ein echter
Stundentakt herauskommt. Auch zwischen Bruchhausen-Vilsen und Syke wurde eine Verstetigung des Fahrtenangebotes zu einem Stundentakt erreicht und ein ganztägiger stündlicher Anschluss an den RE von/nach Bremen realisiert. Neben der Schließung bisher noch bestehender
Angebotslücken z.B. am späten Vormittag wochentags, wurde das Fahrtenangebot besonders am Wochenende deutlich ausgeweitet.
Darunter zählen nicht nur die späteren zusätzlichen Abfahrten an Samstagen um 19:35 Uhr von Hoya nach Syke sowie um 21:50 Uhr von Bremen nach Hoya, sondern insbesondere auch das deutlich erweiterte Angebot an Sonn- und Feiertagen. Damit ist es zukünftig auch möglich,
die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten entlang der „VILSA-Linie“ mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen.

Damit das Zusammenspiel unterschiedlicher Linienanbieter auf einem
Bedienungsweg auch für den Fahrgast auf einen Blick verständlich wird,
bedienten sich die beteiligten Verkehrsunternehmen eines Kunstgriffs.
Alle Fahrten werden künftig unter dem neuen Liniennamen „VILSA-Linie“
zusammengefasst. Die in Bruchhausen-Vilsen ansässige VILSA –BRUNNEN GmbH stellte bereitwillig ihren guten Namen zur Verfügung.

Das kommt nicht von ungefähr. Ähnlich wie die Buslinien ist auch VILSA-BRUNNEN ein guter und nicht weg-zudenkender Bestandteil der Region. Dem Unternehmen VILSA-BRUNNEN wie auch vielen weiteren Arbeitgebern in der Region ist es wichtig, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut zu ihren Arbeitsplätzen kommen.

Da es eine Überarbeitung auf der „ganzen Linie“ war, ist ein besonderer Vorteil auch, dass am Knoten Brinkum, unter der Einbeziehung der Linie 101, eine deutlich bessere Verteilung der Abfahrten pro Stunde erreicht wurde. Dort ergibt sich nun annähernd ein Zwanzig- Minuten-Takt von und nach Bremen.

Selbstverständlich gelten auf der gesamten „VILSA-Linie“ auch die VBN Kundengarantien:
Pünktlichkeit, Sauberkeit, Niederflur und Anschlussgarantie.
Alle Beteiligten haben sich zunächst einen von den Gebietskörperschaften und dem ZVBN bezuschussten zweijährigen Probebetrieb verständigt, sind aber gleichzeitig überzeugt: „Mit der „VILSA-Linie“ wird das Verkehrsangebot merkbarer und einheitlicher.“

Die neuen Verbindungen sind abrufbar unter: www.vbn.de

Für Rückfragen:
Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN)
Franka von Seck
Willy-Brandt-Platz 7, 28215 Bremen
Tel.:0421/ 460 529-11
eMail: info@zvbn.de

Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya GmbH
Christian Schröder
Am Bahnhof 1
27318 Hoya
Tel.: 04251/ 9355 – 14
eMail: schroeder@vgh-hoya.de

Wolters Linienverkehrsbetriebe GmbH
Jochen Schricke
Bremer Str. 49
28816 Stuhr-Brinkum
Tel.: 0421/ 94994 – 18
eMail: j.schricke@