VLN
 
 
 
Pressearchiv der VLN

Moderne Busse mit neuer Technik | Meldung vom 04.11.2010

Flachbildschirme zur Fahrgastinformation
Bei Weser-Ems-Bus, Gesellschafter der VLN, fahren seit Fahrplanwechsel am 05. August insgesamt 14 neue Busse, teilweise auch im Verkehrsgebiet der VLN. Vor dem Einsatz wurden die Fahrzeuge in den Werkstätten auf den neuesten Stand gebracht.

Aufgerüstet wurden die Busse unter anderem mit Ziel- und Linienverlaufsanzeigen, Innenanzeigen, Fahrscheindruckern und Entwertern. Die neuen Solo-Busse für Bremen und Oldenburg erhielten erstmalig moderne 19-Zoll TFT-Flachbildschirme anstelle der herkömmlichen Innenanzeige. Damit bereitet sich Weser-Ems-Bus auf das Projekt RBL-light vor:

Das rechnergestützt Betriebsleitsystem wird demnächst die Grundlage für die operative Steuerung des Betriebsablaufs. Vorteil: Bei deutlich niedrigeren Investitionen und geringeren laufenden Kosten, erfüllt es alle Anforderungen der Echtzeitauskunft. So können sich Fahrgäste aktuell über Anschlüsse, Wartezeiten oder Verspätungen informieren.

Mit dem 2011 geplanten Start des RBL-light sollen über die TFT-Flachbildschirme zusätzliche Informationen wie eine Linienverlaufsanzeige oder Anschlussinformationen in Echtzeit dargestellt werden. Die Gelenkbusse erhalten herkömmliche Innenanzeigen, aber auch hier ist ein späteres Umrüsten auf TFT-Flachbildschirme möglich.