VLN
 
 
 
Pressearchiv der VLN

Karneval in Stolzenau: ZOB ist gesperrt | Meldung vom 29.01.2010

VLN regelt die Ankunfts- und Abfahrtshaltepunkte

Wegen des Karnevals in Stolzenau ist der ZOB in der Zeit von Dienstag, den 09.02.2010 bis einschließlich Montag, den 15.02.2010 für den Linienverkehr gesperrt. Die Absperrung macht eine Umleitung der Linienbusse erforderlich. Die Verkehrsgesellschaft Landkreis Nienburg mbH (VLN) richtet vier Ersatzhaltepunkte für die einzelnen Linien ein.

Der Haltepunkt 1 befindet sich an der Straße "Am Markt" gegenüber der Post und wird nur auf den Fahrten der Linie 60 (Uchte – Nienburg) bedient, die vorher die Haltestellen "Krankenhaus" und "Kleine Geest" bedient haben und weiter nach Nienburg fahren.

Der Haltepunkt 2 befindet sich auch an der Straße "Am Markt" direkt vor der Post und ist für den Einstieg auf der Linie 15 (Richtung Wellie u. Steyerberg) eingerichtet. Dieser Haltepunkt wird auch bei Fahrten auf der Linie 19 bedient, die auf ihren Fahrwegen die Haltestelle Stolzenau "Rusch" vorsehen. Darüber hinaus bedient die Linie 60 diesen Haltepunkt bei allen Regelfahrten Richtung Uchte.

Der Haltepunkt 3 an der "Langen Straße" / Ecke "Am Markt" ist für den Einstieg auf den Linien 16 (Richtung Nendorf, Böthel u. Steyerberg) und 19 (Richtung Sehnsen u. Vogtei über Holzhausen) vorgesehen. Auch die Linie 716 (Richtung Rehburg-Loccum) bedient diesen Haltepunkt. Nach Bedienung des Haltepunktes folgen die Busse der Langen Straße und fahren über die Windmühlenstraße, um dann auf die B 215 aufzufahren und in Richtung Leese zu gelangen. Die Linie 60 bedient den Haltepunkt 3 auch auf zwei Fahrten in Richtung Uchte: der Verstärkerbus nach der 6. Stunde und die Abfahrt um 15:44 Uhr nach der 9. Stunde.

Der Haltepunkt 4 liegt gegenüber vom Amtsgericht und ist nur für den Ausstieg der Schüler/innen der Linien 60 (von Landesbergen und Leese) und 716 (von Rehburg-Loccum) der Realschule Stolzenau zur 1. und 2. Schulstunde vorgesehen.

Die VLN bittet ihre Fahrgäste um Beachtung. Für Rückfragen steht das VLN-Team gern zur Verfügung unter Telefon: 05021/66011.