VLN
 
 
 
Neuigkeiten der VLN

Neue Buslinien ab August | Meldung vom 27.07.2017

liniennetzplan_buslinien_2017_27072017115808.jpg
Neue Konzessionsinhaber und Linienführungen im Landkreis Nienburg/Weser
Am 1. August werden die folgenden Linienführungen und Liniennummern im VLN-Verkehrsgebiet verändert:

Die Linie 60 von Nienburg über Landesbergen nach Stolzenau endet zukünftig in Stolzenau an den Haltestellen ZOB oder Gymnasium. Für die Weiterfahrt von Stolzenau nach Uchte steht ab August die neue Linie 61 bereit. "Damit entsteht für unsere Fahrgäste aus dem Südkreis eine ungewohnte Situation, da sie auf ihren Fahrten von Uchte nach Nienburg und zurück in Stolzenau umsteigen müssen“, so VLN-Prokurist Jens Rühe. „Allerdings sind die beiden Linien in Stolzenau verknüpft, so dass trotz Umstieg kaum Wartezeiten auf den Fahrten von Uchte nach Nienburg entstehen werden. Auch das Fahrplanangebot wird im bisherigen Umfang beibehalten."

Die neuen Linienzuschnitte ergeben sich aus der Neuvergabe des Linienbündels 2 zum 01.08.2017. Die Linie 60 wird zukünftig von der Firma MittelWeserBus betrieben, während die Weser-Ems Busverkehr GmbH weiterhin Betreiber der Linie 61 zwischen Uchte und Stolzenau ist.

Auch die Linie 53 der Firma MittelWeserBus wird neu eingeführt. Diese Linie verbindet die Orte Stolzenau und Leese mit Rehburg-Loccum. In Rehburg, Haltestelle „Nienburger, Straße“, ist die Linie 53 mit der Linie 715 in Richtung Wunstorf verknüpft. Die heutige Linie 716 der regiobus Hannover GmbH entfällt.

Die Linie 715 der regiobus wird von Hagenburg über Winzlar bis nach Rehburg verlängert, da die Linie 716 entfällt. Somit stellt die Linie 715 eine qualitativ hochwertige Nachfolgelösung des ExpressBusses dar. Die Ortschaften Bad Rehburg, Rehburg und Winzlar sind damit auch weiterhin direkt und schnell mit dem Bus an den Bahnhof Wunstorf angebunden. Fahrgäste aus der Samtgemeinde Mittelweser oder aus Loccum werden mit der neuen Linie 53 zur Verknüpfungshaltestelle Rehburg, Nienburger Straße gebracht.

Auch auf den Linien 5, 6 und 20 findet ein Betreiberwechsel zum neuen Monat statt: Mit dem Ausscheiden der regiobus werden die Linien 5 und 6 von Weser-Ems-Bus übernommen und die Linie 20 von den Verkehrsbetrieben Grafschaft Hoya GmbH (VGH). Auf allen drei Linien werden zum neuen Schuljahr die Fahrpläne ausgeweitet, um den gestiegenen Anforderungen der Schülerbeförderung gerecht zu werden.